Über uns

Madeleine Ries Winzerin und Oenologin mit Herz

2020 entsteht das Weingut Madeleine Ries aus dem elterlichen Weingut (Weingut C.Belz) von Karl-Christian. Die Erweiterung des Rebsortenspektrums, ein individueller Weinausbau, weg vom Standard, hin zum Bauchgefühl, geduldig und mutig sein – all dies führt zu einem neuen, feinen und frischen Weinstil.

Madeleine Ries
Geschäftsführerin & Kellermeisterin

2006 begann Madeleine nach dem Abitur die Ausbildung zur Winzerin und anschließend das Weinbau und Oenologie Studium in Geisenheim.

2011 hat Madeleine parallel zur Amtszeit als Rheingauer Weinköngin das Studium erfolgreich abgeschlossen und im Weingut von Karl-Christian mehr und mehr neue Ideen eingebracht und Verantwortung übernommen. Nach einer Babypause hat sie sich immer mehr auf den Weinausbau konzentriert. Hier werden neue Ideen aus dem Studium und die Erfahrungen von Karl-Christian verbunden und umgesetzt und die eigene Handschrift definiert.

lagen und weinberge

Unsere Weinberge sind in Eltville, Erbach, Hattenheim, Kiedrich und Oestrich gelegen.

Hauptschwerpunkt der 12 ha umfassenden Rebfläche bildet mit über 70 % der Riesling, die Königin unter den Rebsorten. Die restlichen 30 % Rebfläche verteilen sich auf die Sorten Spätburgunder, Schwarzriesling, Grauburgunder, Weißburgunder, Chardonnay, Cabernet Mitos und Dunkelfelder. Die Rieslingweinberge sind auf vielen verschiedenen Bodentypen, wie Sand, Lehm oder Löss gewachsen. Der Riesling als besonders feine und anspruchsvolle Rebsorte lässt diese Bodenstrukturen im Glas beispielhaft wiedererkennen. Unsere Weine spiegeln ihre Herkunft wieder und entwickeln natürliche und intensive Aromen.

Im Keller

“Mit Geduld und Intuition zu Geschmack.”

Moderne und Tradition vereinen sich in unserem Weinkeller. Der alte Gewölbekeller des beginnenden 20. Jahrhunderts sorgt für das richtige Klima und hält selbst im Sommer die Temperatur konstant – sehr zur Freude der Weine. Die Trauben werden ohne zu pumpen auf die Kelter geschüttet und nur mit sanften Drucksteigerungen entlockt die Presse den Trauben möglichst schonend den Saft. Mittels Falldruck gelangt der frische Most in den Keller. Dort wird dem Most genügend Zeit gelassen zu sedimentieren. Dadurch klärt sich der Most auf natürliche Weise.

Moderne Edelstahltanks prägen das Bild im Herzstück des Weinkellers. Sie sind ideal, um die Weißweine mit ihrem terroirprägenden Geschmack während der Gärung und anschließenden Reife unverfälscht zu beherbergen.